Und grüss mich nicht unter den Linden

Und grüss mich nicht unter den Linden

Heine, Heinrich

Editorial Dtv
Fecha de edición enero 2003 · Edición nº 1

Idioma alemán

EAN 9783423130882
190 páginas
Libro encuadernado en tapa blanda


valoración
(0 comentarios)



P.V.P.  10,00 €

Sin ejemplares (se puede encargar)

Resumen del libro

"..hier wird Heine ausnahmsweise nicht mundgerecht zubereitet, sondern die Wahrnehmung des Lesers auf das Sperrige, Widerspruchsvolle, Schmerzhafte zwischen den Zeilen gelenkt, Die Verschwisterung von Heines Witz mit verletztem Gerechtigkeitsempfinden, Enttäuschung, Wut und Verzweiflung verliert die Herausgeberin nie aus dem Blick." (Michael Bienert in Stuttgarter Zeitung)
Autorenportrait

--------------------------------------------------------------------------------

Heinrich Heine, der als Vollender und Überwinder der Romantik gilt, wurde vermutlich am 13. Dezember 1797 als Sohn jüdischer Eltern in Düsseldorf geboren. Er studierte von 1819 bis 1825 Jura in Bonn, Berlin und Göttingen. Am 25. Juni 1825 wurde Heine, dessen Vorname Harry lautete, protestantisch getauft, und er nahm den Vornamen Heinrich an. 1831 siedelte er dauerhaft nach Paris über. Heine, der ab 1848 wegen Krankheit an die "Matratzengruft" gefesselt war, starb am 17. Februar 1856 in Paris.
Personenportrait

--------------------------------------------------------------------------------

Elke Schmitter wurde 1961 in Krefeld geboren. Sie studierte in München Philosophie und war von 1992 bis 1994 Chefredakteurin der taz. Seitdem schrieb sie als freie Autorin u.a. für Die Zeit, die Süddeutsche Zeitung und den Spiegel. 1981 veröffentlichte sie einen Lyrikband, 1998 einen Essayband über Heinrich Heine. Ihr Roman wurde von der Presse begeistert aufgenommen und war ein groer Erfolg. Er wird derzeit in 12 Sprachen übersetzt.

Biografía del autor

Heinrich Heine, der als Vollender und Überwinder der Romantik gilt, wurde vermutlich am 13. Dezember 1797 als Sohn jüdischer Eltern in Düsseldorf geboren. Er studierte von 1819 bis 1825 Jura in Bonn, Berlin und Göttingen. Am 25. Juni 1825 wurde Heine, dessen Vorname Harry lautete, protestantisch getauft, und er nahm den Vornamen Heinrich an. 1831 siedelte er dauerhaft nach Paris über. Heine, der ab 1848 wegen Krankheit an die "Matratzengruft" gefesselt war, starb am 17. Februar 1856 in Paris. <br>




Para mejorar la navegación y los servicios que prestamos utilizamos cookies propias y de terceros. Entendemos que si continúa navegando acepta su uso.
Infórmese aquí  aceptar cookies.