Terror und Traum. Moskau 1937

Terror und Traum. Moskau 1937

Schlögel, Karl

Editorial Hanser
Fecha de edición marzo 2009

Idioma alemán

EAN 9783446230811
Libro


valoración
(0 comentarios)



P.V.P.  34,40 €

Sin ejemplares (se puede encargar)

Resumen del libro

Moskau 1937: Die sowjetische Metropole auf dem Höhepunkt der stalinistischen Diktatur. In einem Orkan der Gewalt geht eine Gesellschaft vollständig zugrunde. Karl Schlögel rekonstruiert Monat für Monat, wie sich der Terror eines Notstandsregimes zum"Großen Terror"steigerte, dem binnen eines Jahres anderthalb Millionen Menschen zum Opfer fielen. Doch damit ist noch nicht die ganze Geschichte erzählt: Im Schatten des Terrors will das Regime um Stalin eine neue Gesellschaft aufbauen. Gestützt auf zahllose Dokumente, vergegenwärtigt Schlögel in seinem historischen Meisterwerk eine Zeit, in der Terror und Traum fließend ineinander übergingen.Mit "Terror und Traum" ... legt der renommierte Russlandexperte ein Buch vor, das anhand vieler Quellen und eigener Anschauung eindringt in das Jahr 1937 und die Stadt Moskau; in das Auge des Orkans sozusagen, in dem gleichwohl keine Ruhe herrscht, wo vielmehr die "Massenoperationen" beschlossen werden, die das ganze Land überziehen sollen und Hunderttausenden Unschuldiger das Leben kosten. Schlögel untersucht akribisch Ort und Zeit des Geschehens. So ist eine "Geschichte der Gleichzeitigkeit" entstanden." Cord Aschenbrenner, Neue Zürcher Zeitung, 08.10.08 "Nun liegt "Terror und Traum" vor, ein atemberaubendes Buch, das den Leser in seinen Bann zieht. Es handelt sich um ein Geschichtsbuch, das sich wie ein Thriller liest - mit dem Unterschied, dass sich alles tatsächlich zugetragen hat. ... Vor allem aber schafft es Karl Schlögel, die Stimmung zu beschreiben, die hinter den nackten Zahlen und Fakten verborgen liegt. ... (Es) gibt auf 700 Seiten dem anonymen Leid einen Namen und macht die Angst der Menschen vor der totalen Willkürherrschaft spürbar." Guido Kalberer, Tages-Anzeiger-Zürich, 13.10.08 "Der klassischen Einheit von Zeit, Ort und Handlung folgend, ist "Moskau 1937" der Versuch einer "histoire totale", wobei jede Perspektive, jeder Blickwinkel, jedes Indiz, jedes Genre und jede Quelle für Schlögel interessant sind. ... Schlögels meisterhaftes, plastisches "Panorama eines heillosen Geschehens" ist auch ein Widerstand gegen den Furor des Vergessens und Verschwindens." Egbert Hörmann, Tageszeitung, 1./2.11.08




Para mejorar la navegación y los servicios que prestamos utilizamos cookies propias y de terceros. Entendemos que si continúa navegando acepta su uso.
Infórmese aquí  aceptar cookies.