Die Romantische Schule

Die Romantische Schule

Heine, Heinrich

Editorial Reclam
Fecha de edición junio 1999

Idioma alemán

EAN 9783150098318
473 páginas
Libro encuadernado en tapa blanda


valoración
(0 comentarios)



P.V.P.  13,90 €

Sin ejemplares (se puede encargar)

Resumen del libro

1832 als Darstellung neuerer deutscher Literatur von der Zeitschrift "L Europe littéraire" in Auftrag gegeben, geriet Heines 'Die romantische Schule' zu einer beißenden Abrechnung mit der deutschen Literaturtradition. In einem umfangreichen Anhang bietet diese Ausgabe Lesarten, briefliche Mitteilungen Heines zur 'Romantischen Schule', zeitgenössische Rezensionen sowie einen ausführlichen Kommentar.


Rezension

"Heines berühmte Streit- und Programmschrift von 1836 wird in einer sorgfältig edierten 'kritischen' Studienausgabe vorgelegt, die allen informativen Ansprüchen, die an solche zu stellen sind, gerecht wird. Bei der Darbietung des Textes werden alle notwendigen Ergänzungen (...) durch Kursivdruck gekennzeichnet. In dem umfangreichen Apparat, in den auch u. a. Texte der Entstehungs- und Rezeptionsgeschichte (...) aufgenommen wurden, werden übersichtlich alle wichtigen Druckvarianten (...) sowie Lesarten aus den bisher zugänglichen überlieferten Heineschriften mitgeteilt." -- Germanistik "Die vorliegende kritische Ausgabe verdeutlicht, daß das Werk im Grunde beides ist: eine aufschlußreiche und geistvolle Einführung in das Leben und die Dichtung der Romantiker in der Form einer großartigen, mit Haßliebe gezeichneten Karikatur. Das wissenschaftliche Rüstzeug dieser Reclam-Ausgabe erleichtert das Verständnis und steigert das Vergnügen an der Lektüre." -- Kultus und Unterricht


Autorenportrait

Heinrich Heine, 1797 in Düsseldorf geboren, kam im April 1821 nach Berlin, wo er sich zwei Jahre lang aufhielt. 1829 kehrte er noch einmal hierher zurück, bevor er Deutschland 1831 für immer verließ. 1856 ist er in Paris im Exil gestorben.

Biografía del autor

Heinrich Heine, der als Vollender und Überwinder der Romantik gilt, wurde vermutlich am 13. Dezember 1797 als Sohn jüdischer Eltern in Düsseldorf geboren. Er studierte von 1819 bis 1825 Jura in Bonn, Berlin und Göttingen. Am 25. Juni 1825 wurde Heine, dessen Vorname Harry lautete, protestantisch getauft, und er nahm den Vornamen Heinrich an. 1831 siedelte er dauerhaft nach Paris über. Heine, der ab 1848 wegen Krankheit an die "Matratzengruft" gefesselt war, starb am 17. Februar 1856 in Paris. <br>




Para mejorar la navegación y los servicios que prestamos utilizamos cookies propias y de terceros. Entendemos que si continúa navegando acepta su uso.
Infórmese aquí  aceptar cookies.