Das Dritte Reich

Aufstieg

Das Dritte Reich

Evans, Richard J.

Editorial Dva
Fecha de edición abril 2004

Idioma alemán

EAN 9783421056528
752 páginas
Libro encuadernado en tela


valoración
(0 comentarios)



P.V.P.  47,10 €

Sin ejemplares (se puede encargar)

Resumen del libro

Die NS-Diktatur brachte im 20. Jahrhundert unendliches Grauen über Europa. Evans zeigt die Ursachen dieser unvergleichlichen politischen Katastrophe und dokumentiert, weshalb die nationalsozialistische Bewegung gerade in Deutschland ihre volle Zerstörungskraft entfalten konnte. Dieser erste von drei Bänden über das Dritte Reich schließt mit der Schilderung der 1933 und 1934 durchgeführten Maßnahmen der neuen Regierung zur Festigung ihrer Herrschaft.
Als Hitler am 30. Januar 1933 Reichskanzler wurde, war das der vorläufige Höhepunkt einer politischen Entwicklung, die bis in die Zeit des deutschen Kaiserreichs zurückverfolgt werden kann. Aus dieser Zeit, über den Ersten Weltkrieg und die Weimarer Republik spannt sich ein historischer Bogen, unter dem sich die deutsche Gesellschaft grundlegend wandelte. Traumatische Kriegserfahrungen und dramatische wirtschaftliche Not erschütterten die Gesellschaft in allen Bereichen. Damit war für Hitler seit Anfang der zwanziger Jahre die Möglichkeit geschaffen, das politische System zu unterhöhlen und seine unaufhaltsam wachsende Partei gegen die Demokratie in Stellung zu bringen. Wie die ganze Gesellschaft von der moralischen und physischen Zerstörungskraft einer politischen Bewegung erfasst wird, beschreibt Richard Evans zum ersten Mal. Seine dramatische Schilderung schließt er mit den 1933 und 1934 durchgeführten Maßnahmen der neuen Regierung zur Befestigung der Gewaltherrschaft.
Bislang hat sich kein Historiker an eine Arbeit diesen Ausmaßes gewagt. Evans hat dies als erster unternommen und ihm ist ein großer Wurf gelungen. Mit seiner unstrittigen Fachautorität, mit einem stupendem Wissensschatz und staunenswertem Einfühlungsvermögen erzählt er das wichtigste historische Ereignis des 20. Jahrhunderts.
Richard J. Evans, Professor für Neuere Geschichte an der Cambridge University, gehörte letztes Jahr zum Aufgebot renommierter Gutachter, denen es vor dem britischen High Court gelang, David Irving der Fälschung historischer Quellen zu überführen.

Biografía del autor

Richard J. Evans (Londres, 1947) es uno de los especialistas más destacados en la historia de la Alemania moderna. De 1989 a 1998 fue profesor de Historia en el Birkbeck College de la Universidad de Londres y entre 1998 y 2014, profesor de Historia Moderna en la Universidad de Cambridge. En 1994 recibió la Medalla de Hamburgo del Arte y la Ciencia por servicios culturales a la ciudad. Entre sus libros destacan The Feminist Movement in Germany (1894-1933), Death in Hamburg (que ganó el Premio Literario Wolfson de Historia), In Hitler's Shadow, Rituals of Retribution (Premio Frenkel de Historia Contemporánea),In Defense of History(traducido a ocho lenguas),Telling Lies about Hitlery la presente trilogía sobre el nazismo, finalista del Los Angeles Times Book Prize.




Para mejorar la navegación y los servicios que prestamos utilizamos cookies propias y de terceros. Entendemos que si continúa navegando acepta su uso.
Infórmese aquí  aceptar cookies.